Menu

SHP-PRO Fire Detection and Fire Protection System Zuverlässige konventionelle Kontrolle

Beschreibung

SHP-PRO ist die zuverlässige konventionelle Brandschutzlösung für kleinere Anwendungen. Dieses Kontrollsystem überzeugt durch eine einzigartige Vielseitigkeit und einfache Installation und bietet dabei eine überragende Leistungsfähigkeit. Es lässt sich problemlos für verschiedene Branchen und Brandschutzanwendungen konfigurieren.

  • Schutz von Betriebsmitteln Clean-Agent-Brandbekämpfung und Inertgas-Brandbekämpfung
  • Gebäude-/Anlagenschutz Sprinkleranlagen und Sprühflutsysteme
  • Kontrolle von Sprinkler-/Sprühflutsystemen und Clean-Agent-Brandbekämpfung
  • Industrieanwendungen CO2 Brandbekämpfungssysteme, Schaumbekämpfungssysteme und Fike Wassernebelsystem, Micromist
  • Wirtschaftliche lineare Wärmedetektion für härteste Umgebungsbedingungen, wenn der Wartungszugang in einem Gefahrenbereich liegt und eine Erkennung in unmittelbarer Nähe zur Gefahrenstelle erfolgen muss

Diese Lösung sorgt für umfassenden Brandschutz und Kontrolle über eine kostengünstige Brandmeldezentrale! Außerdem zeichnet sich das Brandbekämpfungssystem SHP-PRO durch seine einfache Installation und Wartung aus. Die SHP-PRO-Lösung von Fike ist marktführend bei der konventionellen Branderkennung und -kontrolle.

SHP-PRO_panel_illustration

Leistungsmerkmale und Vorteile des konventionellen Branderkennungs-/Brandbekämpfungssystems SHP-PRO:

  • Konfigurierbar über DIP-Schalter
  • Deaktivierungsmodus für Akustikalarmkreise, Auslösekreise und Relais
  • Alarm- und Fehlertonwiederholung
  • Wählbare Eingangsleistung (120 oder 240 VAC)
  • Optionale Akkus für bis zu 90 Stunden Standby-Betrieb
  • Entfernbare Klappe für einfache Installation
  • Bis zu zwei Typ-B-Auslösegerätekreise mit sequenziellem Alarm und zonenübergreifender oder Einzeldetektor-Auslösung mit einer Gesamtsystemkapazität von 50 Detektoren (25 wenn beide Auslösekreise verwendet werden)
  • Drei Typ-B-Auslösegerätekreise mit Überwachung geschlossener Kontaktgeräte
  • Optionales Klasse-A-Modul, das alle fünf Auslösegerätekreise in Typ-D-Kabel-Betrieb umwandelt
  • Drei Typ-Y-Signalgeberkreise mit Nennstromstärke von je 2,0 A
  • Ein Löschmittelfreisetzkreis mit max. sechs ARM III und/oder je nach bestelltem SHP-PRO-Modell ein Magnet-Auslösekreis, der einen 24-V- oder zwei 12-V-Elektromagnete aktivieren kann

Anwendungsgebiete

  • Industrieanlagen
  • Rechenzentren
  • Telekommunikationsanlagen
  • Generatorenräume
  • Internetdienstanbieter
  • Bergbau
  • Museen
  • Lagerhäuser
  • Bürogebäude